Profil – Uta Altenburg

 

Uta Altenburg – für ein besseres Verständnis der Pferde

Gute Horsemanship – egal ob bei der Bodenarbeit, beim Reiten oder dem täglichen Umgang mit dem Pferd, dies ist der rote Faden, der durch das Leben und die Arbeit mit den Pferden von Uta Altenburg läuft. Gleich beim Einstieg ins Reiterleben waren die Horsemanship-Vorstellungen von Alfonso Aguilar, Mark Rashid oder Tom & Bill Dorrance ständiger Begleiter. Der Wunsch, Verständnis für und Wissen über das Verhalten von Pferden, egal welchen Alters oder welcher Rasse, möglichst vielen Pferdebesitzern nahezubringen und selbst von den Besten lernen zu wollen, legte vor einigen Jahren den Grundstein, selbst Kurse zu organisieren. Uta Altenburg holte somit Alfonso Aguilar nach Bayern, Kurse mit anderen Trainern wie beispielsweise Ute Holm folgten. Dabei ist es ihr wichtig, über den Tellerrand zu schauen und sich nicht auf eine spezielle Reitweise festzulegen. So gehören auch Seminare für Centered Riding nach Sally Swift mit Catherine Gratzl zu den von ihr organisierten Kursterminen, mittlerweile auch im norddeutschen Raum. Durch engen Kontakt mit der „Fürstlichen Hofreitschule Bückeburg“ vermittelt Uta Altenburg auch Kurse und Seminare für barockes Reiten und Reitkunst mit den Hofreitmeistern Wolfgang und Christin Krischke. Ebenso steht sie unter anderen in Kontakt und regem Gedankenaustausch mit Jeff Sanders, Alfonso Aguilar, Alex Zell, Klaus Wetzel, Rika Kreinberg (als Ansprechpartnerin für Peter Kreinberg), um die Philosophie der altkalifornischen Reitweise weiter bekannt zu machen.

Auch für die Mitorganisation größerer Events und Veranstaltungen wie 2013 u. a. dem „Baroquero Event“ mit Jeff Sanders und Wolfgang Krischke an der „Fürstlichen Hofreitschule Bückeburg“ oder der Demo-Veranstaltung von Peter Kreinberg und Alfonso Aguilar in Bayern in der Nähe von München zeichnet Uta Altenburg verantwortlich.

Durch ihre vielfältigen Kontakte ist sie Ansprechpartnerin bei der Vermittlung von Trainern und Kursorten, berät und unterrichtet aber auch Reitschüler, dabei mit dem Schwerpunkt Anfänger oder Wiedereinsteiger, die oftmals auch grundlegende Beratung zu Haltung und Umgang mit sowie grundlegendem Wissen über Pferde suchen. Weiterhin ist ihr die fundierte Ausbildung von Jungpferden zur Vorbereitung aufs Einreiten eine besondere Herzensangelegenheit. „Jedes Pferd sollte mit viel Einfühlungsvermögen und Zeit auf seine Lehrzeit unter dem Sattel vorbereitet werden. Hufe geben, Anbinden, Führen, Sattel und Trense tragen, verladen werden – all das wird oft als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt. Aber auch all diese vermeintlich oft so kleinen Aufgaben muss ein Pferd zunächst verstehen und lernen. Viele Probleme im Umgang mit den Pferden ließen sich vermeiden, wenn Pferde während ihrer Zeit im „Kindergarten“ das kleine Abc fachkundig beigebracht bekommen würden“, so Uta Altenburg über die Ausbildung von Jungpferden. Dabei bildet sie sich ständig weiter durch Kurse und Seminare bei Trainern wie Alfonso Aguilar, Peter Kreinberg, Jeff Sanders, Dr. Gerd Heuschmann, Bent Branderup, den Hofreitmeistern der „Fürstlichen Hofreitschule Bückeburg“ usw..

Neben ihrer Arbeit mit den vierbeinigen Freunden und Kollegen bietet sie zudem Coaching für Reitbetriebe und Trainer an. Dank ihres betriebswirtschaftlichen Hintergrunds durch ein Studium, der erfolgreichen Selbstständigkeit mit einem Pferdebetreuungs-Service in Bayern sowie der jahrelangen hauptberuflichen Erfahrung in leitenden Positionen bei der Arbeit auf verschiedenen Höfen und Gestüten in Deutschland samt abgeschlossener Ausbildung zum Pferdewirt erarbeitet sie Konzepte für eine Optimierung von Organisationsstrukturen, Marketingkonzepten und besserer Positionierung am Markt.

Informationen

zu Uta Altenberg finden Sie unter folgender Adressse:

www.germanhorseacademy.de
www.facebook.com/uta.altenburg

 

Text: RK/b

Copyright © 2017 Goodhorsemanship. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.