Nachruf zum Tod von Theo Rüspeler

 

Die Freizeitreiter von Lahn und Dill trauern um Theo Rüspeler, den meisten eher bekannt als Hufschuhdoktor.

Als Mitglied der ersten Stunde in der Freizeitreiterbewegung hat sich Theo mit seinem besonderen persönlichen Engagement weit über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht. Sei es mit seinem Einsatz für Kinder- und Jugendarbeit, was zu der Abnahme von unzähligen kleinen und großen Hufeisen führte, wie auch bei der Organisation von regelmäßigen Sternritten,  u.a. in Salzböden, Erda, Lahnau oder auf dem Christenberg. Sie werden uns immer in Erinnerung bleiben.

Theo trat seinen Mitmenschen offen entgegen; sein Bestreben um soziale Gerechtigkeit und seine Verbindlichkeit haben zu einer besonderen Verbundenheit, vor allem auch zwischen den Reiterinnen und Reitern des ehemaligen Ortsverbandes „Obere Lahn“, geführt.

Mit der Peace-Ranch in Salzböden hat er mit Silvia, seiner Frau, eine Oase für alle geschaffen, die das Miteinander von Mensch, Pferd und Natur genießen. Es war ihm immer wichtig, bei Problemen alle Beteiligten an einen Tisch zu bekommen und Lösungen zu finden, sei es mit Institutionen wie Gemeinden und Forst als auch innerhalb der VFD. Dabei hatte er oft Hürden zu überwinden.

Neben der Pferdehaltung hat Theo auch mit seinen Planwagenfahrten (unvergesslich bei den legendären Vollmond-Nachtritten) den Nicht-Reitern das besondere Gefühl der Nähe zu Pferd und Natur vermittelt. Sein großes Wissen um die artgerechte Haltung der Pferde und sein Gespür für die Tiere hat er genutzt, um sich als Hufschuhdoktor bundesweit und sogar in den Nachbarländern einen Namen zu machen. Hierbei wurden auch Esel besonders umsorgt. Eine Ausfahrt mit Theos Eselsgespann bleibt ein ganz außergewöhnliches Ereignis.

(Sabine Adam), VFD-Seite

Copyright © 2017 Goodhorsemanship. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.