Profil - Ray Hunt


„Make the right thing easy“

Ray Hunt. Foto: zur Verfügung gestellt von Filippo Smedili.Ray Hunt. Foto: zur Verfügung gestellt von Filippo Smedili.
v. li.: Bill Dorrance, Ray Hunt, Tom Dorrance. Foto: zur Verfügung gestellt von Filippo Smedili.v. li.: Bill Dorrance, Ray Hunt, Tom Dorrance. Foto: zur Verfügung gestellt von Filippo Smedili.

Ray Hunt war Rancher und Horseman der Westküste und gilt als Begründer der Natural-Horsemanship-Bewegung (mehr hier: Was ist Horsemanship oder hier: Vaqueros und Natural Horsemen).

Geboren am 31. August 1929, wuchs Ray Hunt in einer Rancher-Familie auf und erlernte die Arbeitsreitweise von Kindesbeinen an. Er war der wohl bekannteste Schüler seines Mentors Tom Dorrance, den er in den 1960er-Jahren auf einem Viehmarkt in Elko, Nevada, kennenlernte.

Während Tom Dorrance und auch sein Bruder Bill die Öffentlichkeit und zuviel Rummel mieden, strebte Ray Hunt danach, seine Inhalte in die Breite zu bringen. In den Siebzigerjahren begann er, von Ranch zu Ranch und von Bundesstaat zu Bundesstaat zu reisen. Er gab Kurse und Seminare. In seinen Veranstaltungen machte er immer wieder deutlich, dass er für die Pferde da ist. Er war bekannt für seine Colt-Starting-Clinics (Fohlen-Starter-Kurse) und prägte Sätze wie „make the wrong thing difficult and the right thing easy“ (mach das Falsche schwer und das Richtige leicht). Ray Hunt war bekannt dafür, mit rauen Sprüchen und oft auch ohne Rücksicht auf die Teilnehmer seine Seminare durchzuführen – immer zum Wohle der Pferde.

„Seine Art, dass Pferd vom Sattel aus zu dirigieren, scheint mir im Rückblick einzigartig. Nur wenige Minuten auf einem ihm unbekannten Pferd – und es schien, als würde er direkten Zugang zu dessen Beinen entwickeln. Schon bald bewegte er sich mit dem Pferd harmonisch und rhythmisch und bewegte es tänzerisch, wohin er wollte", erinnert sich Rika Kreinberg, die ihn öfter in den USA, Belgien und auch in Spanien zu Pferd gesehen hat. „Er war vielleicht kein guter Pädagoge für einige teilnehmende Menschen – aber ein Reiter, den die Pferde verstanden."

Ray Hunt war Lehrer und Mentor von Horseman Buck Brannaman.

Ray Hunt veröffentlichte folgende Bücher und Videos:

  • 1978 Think Harmony with Horses: An In-depth Study of Horse/man Relationship[5]
  • 1992 Turning loose with Ray Hunt (video)
  • 1996 Colt starting with Ray Hunt (video)
  • 2001 The Fort Worth Benefit with Ray Hunt (video)[6]
  • Back To The Beginning (video)
  • Ray Hunt Appreciation Clinic: 2005 Western Horseman of the Year (video)
  • Ray Hunt: Cowboy Logic

 Ray Hunt starb am 12. März 2009.

Informationen

zu diesem Horseman finden Sie auf folgender Webseite:

www.rayhunt.com

Copyright © 2017 Goodhorsemanship. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.